Hinweis: Dies ist die alte i-daf Website. Wahrscheinlich sind Sie durch einen direkten Link hier gelandet. Zu Archivzwecken ist diese Seite weiterhin online, Sie koennen also gerne darin stoebern.

Die neue i-daf Seite finden Sie unter www.i-daf.org

Vielen Dank fuer Ihren Besuch!
Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.
 
Zitat der Wochen 29-30 / 2011

Der Zusammenhalt der Eltern ist für die Kinder notwendig

Wer muss zu den Kindern eine enge emotionale Beziehung haben? Beide Eltern. Nicht zufällig gibt es in dem breiten Spektrum menschlicher Gesellschaften [...] keine Gesellschaft ohne Zwei- Eltern- Familien. Es gibt einige zwingende Gründe dafür, diesen Familientyp für die kindgemäßere Form zu halten. Erstens ist die Pflege und Erziehung der Kinder eine sehr arbeitsintensive, anstrengende Angelegenheit. Kleine Kinder sind eine anspruchsvolle Spezies. Sie können unendlich viel Pflege, Aufmerksamkeit und Liebe brauchen. Zweitens funktioniert die Kindererziehung am besten mit verteilten Rollen. [...] Die Auflösung der Familie trifft die Kinder demnach doppelt: zuerst direkt, durch den Bruch der Erziehungskoalition ihrer Eltern, und dann indirekt, durch die fällige Gründung zweiter Haushalte, die mehr kosten als einer.

Amitai Etzioni: Die Entdeckung des Gemeinwesens, Ansprüche, Verantwortlichkeiten und das Programm des Kommunitarismus, Stuttgart 1995, S. 70-72.

zurück