Hinweis: Dies ist die alte i-daf Website. Wahrscheinlich sind Sie durch einen direkten Link hier gelandet. Zu Archivzwecken ist diese Seite weiterhin online, Sie koennen also gerne darin stoebern.

Die neue i-daf Seite finden Sie unter www.i-daf.org

Vielen Dank fuer Ihren Besuch!
Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.
 

Zitat der Wochen 36-37 / 2012

Menschliche Natur ist keine Maschine

Unter den Menschenwerken, zu deren Vervollkommnung und Verschönerung das menschliche Leben mit Recht in Anspruch genommen wird, ist seiner Wichtigkeit nach das erste zweifellos der Mensch selbst. [...] Menschliche Natur ist nicht eine Maschine, nach Modell gebaut und ans Werk gesetzt, um genau die vorgeschriebene Arbeit zu machen, sondern ein Baum, der wachsen und sich nach allen Seiten ausbreiten will gemäß dem Gesetz der ihm innewohnenden Kräfte, die ihn zu einem lebenden Organismus machen.

John Stuart Mill: Über Freiheit, Frankfurt am Main 1969, S. 82.

Anmerkung: John Stuart Mill (* 20. Mai 1806 in Pentonville; † 8. Mai 1873 in Avignon) gehörte (gemeinsam mit seiner Frau Harriet Taylor) zu den Vorkämpfern des Frauenwahlrechts in Großbritannien.

zurück